Machen Sie Ihre eigene Gesichtscreme – interessante Fakten, praktische Tipps und ein super einfaches Rezept

Strahlende, weiche und geschmeidige Haut … der ewige Traum von uns allen. Es ist jedoch nicht so einfach, dies täglich zu erreichen. Leider ist es mit zunehmendem Alter nicht einfacher, dem Einfluss externer Faktoren zu widerstehen. Natürlich gibt es noch viele andere Aspekte, die für das Erscheinungsbild unserer Gesichtshaut eine wichtige Rolle spielen. Abgesehen davon, dass Sie genug Schlaf bekommen, sich ausgewogen ernähren und regelmäßig Sport treiben, gibt es immer etwas, das Sie selbst tun können – die richtigen Gesichtsbehandlungen finden. Gesichtscremes gehören zu den wichtigsten Produkten, die je nach Hauttyp, Alter und anderen Besonderheiten optimal eingesetzt werden können.

Die Qual der Wahl ist hier unglaublich stark, da es eine riesige Auswahl an Gesichtscremes gibt, die für ihr Aussehen, ihre Aromen und ihre großartige Wirkung werben. Das Richtige für Sie zu finden ist keine leichte Aufgabe und kann oft mit langer Recherche und ständigem Ausprobieren erreicht werden. Aus diesem Grund geben wir Ihnen heute einige nützliche Tipps, die Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen, sowie ein großartiges Rezept, mit dem Sie Ihre eigene Gesichtscreme erstellen können.

Gesichtscreme ist nicht dasselbe wie Gesichtscreme

Machen Sie sich Gesichtscreme grünen Tee

Vermeiden Sie schädliche Inhaltsstoffe in Ihrer Gesichtscreme

Zugegeben, es ist nicht gerade einfach, sich im Dschungel der Inhaltsstoffe auf Kosmetikverpackungen zurechtzufinden. Zu viele seltsame Begriffe, die im Fachjargon geschrieben sind und noch so klein sind, dass sie mit bloßem Auge schwer zu lesen sind.

Außerdem besteht die Ungewissheit, dass möglicherweise nicht alles, was dort geschrieben steht, auch nicht vorhanden ist … Viele schwarze Schafe helfen sich gegenseitig mit netten Versprechungen oder irreführenden Beschreibungen. Dennoch gibt es einige Dinge, auf die Sie achten müssen, die definitiv als Leitfaden dienen können. Schauen Sie sich also immer zuerst die Zutaten an und lassen Sie sich nicht von Logos und Schimpfwörtern täuschen.

Grundsätzlich gilt, dass die meisten herkömmlichen Gesichtscremes viele synthetische Inhaltsstoffe enthalten, von denen viele auf Erdöl basieren. Hierzu zählen beispielsweise Paraffine, Silikone und Parabene wie Propyl- und / oder Butylparaben. Diese Substanzen haben keinen Platz auf Ihrer Haut und können diese nicht nur reizen, sondern auch schädliche Folgen für den ganzen Körper haben.

Lass dich nicht vom Design und den schönen Versprechen täuschen

Machen Sie die Gesichtscreme selbst




Problematische Düfte wie Hydroxycitronellal, Zimtalkohol oder aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAHs) sind in einer Gesichtscreme ebenfalls keine Seltenheit. Diese können leider oft Allergien und Unverträglichkeiten auslösen. In einigen Studien wurde sogar gezeigt, dass Lilienduft im Verdacht steht, Fortpflanzungsprobleme zu verursachen.

Formaldehyd und sogenannte PEG-Verbindungen, die als Emulgatoren in Cremes verwendet werden, sind weitere zu vermeidende Inhaltsstoffe. Dies gilt auch für alle Kunststoffverbindungen, die als Mikroplastik die Umwelt zusätzlich und vor allem unnötig belasten.

Nicht umsonst setzen viele auf reine Naturkosmetik

Machen Sie Ihre eigene Rosenblüten-Gesichtscreme

Bei getönten Cremes und solchen mit Sonnenschutzfaktor sollten Sie auch die Verpackung beachten. Die meisten enthalten UV-Filter wie Ethylhexyl-Methoxycinnamat und Octocrylen oder Nanopartikel wie Titandioxid, die als bedenklich einzustufen sind.

Und was ist mit Anti-Aging-Cremes? Zusätzlich zu den unerwünschten Inhaltsstoffen ist das Risiko noch größer, sich von den großen Versprechungen "sofortiger und sichtbarer Ergebnisse" täuschen zu lassen. Bleiben Sie auch hier wachsam und überprüfen Sie alles, bevor Sie kaufen. Darüber hinaus haben einige neutrale Testgremien bereits berichtet, dass eine gute Pflegecreme genauso wirksam ist wie eine Creme, die mit einem Anti-Aging-Effekt wirbt.

Verwöhnen Sie Ihre Haut nur mit guten, ungefährlichen Cremes

Machen Sie sich Naturkosmetik gegen Falten aus der Gesichtscreme



Ist eine naturkosmetische Gesichtscreme immer die beste Wahl?

Ein klares Ja zu dieser Frage zu geben, wäre nicht wirklich ernst und wir können es natürlich nicht. Manchmal gibt es auch Mängel in der Naturkosmetik sowie bei Herstellern, die nicht verantwortlich genug sind. Umgekehrt: Es gibt auch konventionelle Produkte, die recht gut sind und sogar fast ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden. Ein Beispiel dafür ist der Testgewinner der Stiftung Warentest für 2020 in Bezug auf eine Gesichtscreme – die Nivea Natural Balance Moisturizing Day Care. Obwohl es sich nicht um ein zertifiziertes Naturprodukt handelt, enthält diese Creme keine der oben genannten bedenklichen Inhaltsstoffe, sondern viele natürliche Stoffe. Einige zertifizierte Naturstoffe haben dagegen den Keimbelastungstest nicht bestanden, weil dort Keime nachgewiesen wurden.

Seien Sie also beim Kauf Ihrer Gesichtsbehandlung kritisch und prüfen Sie alle Inhaltsstoffe sehr sorgfältig. Lesen Sie die Vergleichstests neutraler Organisationen wie Ökotest oder Stiftung Warentest. Wenn Sie niemandem vertrauen, müssen Sie nur Ihre eigene Gesichtscreme herstellen.

Naturkosmetische Gesichtscremes sind in den meisten Fällen immer noch die beste Wahl

Machen Sie Ihre eigene Gurken-Gesichtscreme

Gesichtscreme selber machen

Als Grundlage für dieses Rezept wurde Sheabutter gewählt. Es ist die ultimative Feuchtigkeitscreme für die Haut. Es wird häufig in Lotionen und anderen konventionellen Kosmetika verwendet. Sheabutter wird für trockene Haut empfohlen und kann auch bei rissiger Haut äußerst nützlich sein. Sheabutter kann verwendet werden, um den Hautton auszugleichen, Aknenarben zu reduzieren, die Haut zu straffen und Hautverfärbungen zu verbessern. Andere Optionen für die Basis sind Kakaobutter oder Mangobutter.

Butter und Kokosöl sind einige der beliebtesten Zutaten für Gesichtscremes zum Selbermachen

Mach dir eine Kokosöl-Gesichtscreme

Als Trägeröl wird eine Mischung aus Jojobaöl und fraktioniertem Kokosöl verwendet. Diese Trägeröle haben einen süßen Geruch und sind auch sehr feuchtigkeitsspendend für die Haut. Weitere Trägeröloptionen sind: Arganöl, Avocadoöl, Süßmandelöl und Süßmandelöl. Traubenkernöl, Hanfsamenöl oder Hagebuttenöl. Je nach Hauttyp und eigenen Vorlieben können Sie die beste Variante wählen.

Die hinzugefügten ätherischen Öle bekämpfen Alterung, Akne, trockene Haut oder fettige Haut. Sie verleihen Ihrer Gesichtscreme auch ein subtiles Aroma. Übertreiben Sie es jedoch nicht und lassen Sie ätherische Öle ganz aus, wenn Sie allergisch oder übermäßig empfindlich sind.

Lavendel hat auch eine ausgleichende und wohltuende Wirkung auf den Geist

Machen Sie sich eine Gesichtscreme mit Naturkosmetik-Effekt

Ein einfaches Rezept für alle Hauttypen

Du brauchst:

  • 1/2 Tasse Sheabutter
  • 1 EL Jojobaöl
  • 1 EL fraktioniertes Kokosöl
  • 5 Tropfen Lavendelöl
  • 5 Tropfen Sandelholzöl
  • 3 Tropfen Schafgarbenöl

Vorbereitung:

  • Sheabutter, Jojobaöl und Kokosöl in eine Glasschüssel geben.
  • Stellen Sie die Glasschüssel über einen Topf mit kochendem Wasser, um einen Wasserbad zu erzeugen.
  • Sobald alle Zutaten geschmolzen sind, nehmen Sie sie vom Herd und lassen Sie sie etwas abkühlen.
  • Fügen Sie die ätherischen Öle hinzu und mischen Sie gut. in einem fest verschlossenen Etui aufbewahren.

Rosenöl verleiht Ihrer Gesichtscreme einen unvergleichlich romantischen Duft

Lassen Sie Ihre eigene Gesichtscreme die Haut mit Feuchtigkeit versorgen

Hier sind die beliebtesten und am besten geeigneten ätherischen Öle für eine DIY-Gesichtscreme:

Lavendel – Ideal für trockene, alternde, fettige, normale oder zu Akne neigende Haut

Weihrauch – Ideal für Anti-Aging, Unvollkommenheiten, feine Linien und Falten

Teepflanze – Ideal für normale, fettige oder zu Akne neigende Haut

Rosa – ideal für empfindliche Haut, feine Linien und Fältchen

Zitrone – ideal für fettige Haut

Sandelholz – Ideal für alle Hauttypen

Myrrhe – Ideal für trockene und rissige Haut

Helichrysum – Ideal für Unvollkommenheiten, trockene und alternde Haut

Achtung! Wenn Sie ätherische Zitrusöle im Gesicht verwenden, vermeiden Sie aufgrund ihrer Lichtempfindlichkeit 24 Stunden lang direktes Sonnenlicht.

Verwenden Sie dieses einfache Rezept, um die Haut auf Ihrem Gesicht zu verwöhnen und zu pflegen. Seien Sie kreativ und probieren Sie verschiedene natürliche Inhaltsstoffe aus, die Ihrem Gesicht jedes Mal noch mehr Frische und Feuchtigkeit verleihen.

Vertrauen Sie auf die Kraft der Natur und lassen Sie es sich gut gehen!

Machen Sie sich eine natürliche kosmetische Gesichtscreme

Gute Zutaten für eine perfekte Gesichtscreme

Mach dir eine Gurken-Aloe-Gesichtscreme

Sie können Ihr Gesichtspeeling auch selbst durchführen

Machen Sie sich eine Creme für das Gesicht Peeling für das Gesicht Naturkosmetik

Kaffee wird auch in DIY-Gesichtscremes verwendet

Machen Sie sich eine Kaffeebohnen-Gesichtscreme

Eine tolle Geschenkidee: Gesichtscreme selber machen

Machen Sie Ihre eigene GesichtscremeDie Gesichtscreme selbst wirkt gesundMachen Sie Aloe Vera Mandel-Gesichtscreme selbst Machen Sie Ihr eigenes Gesichtscreme-Rezept Gesichtscreme macht Sie schöne Haut Mach dir eine Hibiskus-Gesichtscreme Machen Sie sich eine Mandelö-GesichtscremeMachen Sie Ihre eigene Gesichtscreme gegen Falten Machen Sie die Sheabutter-Gesichtscreme selbst

18 Beiträge Verwandte von Machen Sie Ihre eigene Gesichtscreme - interessante Fakten, praktische Tipps und ein super einfaches Rezept