Wie bereitet man die Plancha-Salbe, den Tee oder den Hustensaft zu?

Je größer und urbaner ein Ort ist, desto weniger wilde Heilpflanzen gibt es. In Kleingartenkolonien, Parks und auch am Stadtrand sieht man viele Pflanzen, die wir gemeinhin als Unkraut wahrnehmen. Viele von ihnen sind jedoch sehr nützlich und sogar nützlich, wenn man sie richtig zu bestimmen und anzuwenden weiß. Heute machen wir Spitzwegerich zum Thema unseres Beitrags. Wir geben auch praktische Tipps, wie Sie Wegerich-Salbe, Wegerich-Tee und sogar Wegerich-Hustensaft selbst herstellen können. Dazu müssen wir im Vorfeld lernen, diese Pflanze zu erkennen und an sauberen Orten und zur richtigen Zeit zu ernten. Heilkräuter gelten als Unkraut, weil man ihre Heilkraft nicht einmal ahnt.

Wegerich-Salbe hilft gegen Verbrennungen, Wunden und Entzündungen der Haut

Zubereitung von Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft

Wie wird die Spitzwegerich-Salbe zubereitet und wofür wird sie verwendet?

Schon in der Antike kannte die Menschheit die Heilkraft des Spitzwegerichs. Die frischen Blätter können als Erste Hilfe gegen Insektenstiche verwendet werden. Nach dem Trocknen wird die Pflanze medizinisch verwendet. Die Pflanze wirkt gegen Bakterien, reinigt und erfrischt zugleich.

Wegerichsalbe wird äußerlich gegen Wunden, Verbrennungen und Schwellungen verwendet. Die Kräutersalbe wird aus den frisch gehackten Blättern der Pflanze hergestellt: Füllen Sie einen Behälter mit sauberen, gehackten Blättern und gießen Sie nach Belieben leicht erhitztes Öl hinein. Nun sollte das Glas 2-3 Wochen im Dunkeln gelagert werden. Nach dieser Zeit wird das entstandene Öl gesiebt und im Wasserbad mit reinem Bienenwachs vermischt. Das Verhältnis beträgt 12 g Bienenwachs pro 100 ml Öl. Dieser Extrakt ist auch ein ausgezeichnetes Mittel gegen Augen- und Hautinfektionen. Gut verschlossen hält sich die Spitzwegerich-Salbe einige Monate frisch und wirksam. Ernten Sie die frischen Blätter in der Mitte der Rosette!

Die Zubereitung ist einfach, natürlich und die Anwendung – zuverlässig und effektiv

Hausgemachte Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft




Am besten erntet man die Wegerichblätter vor der Blüte und trocknet sie in den kalten Monaten.

Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft Erste Hilfe für Zuhause

Nach dem gleichen Prinzip können verschiedene Kräutersalben hergestellt werden

Wegerichsalbe mit Wegerich, Tee oder Hustensaft, hausgemachte Kräutersalbe



Frische Wegerichblätter lassen sich leicht zerkleinern und gegen Insektenstiche und auf frischen Wunden verwenden

Wegerich-Tee oder Hustensirup Kräutertee-Salbe

Spitzwegerich-Tee – wie oft kann man ihn trinken und wie hilft er?

Neben dem Äußeren kann Spitzwegerich-Extrakt auch innerlich verwendet werden. Ein wirksamer Tee wird aus Blättern hergestellt, die kurz vor der Blüte gepflückt werden. Tee kann sowohl aus frischen als auch aus getrockneten Blättern hergestellt werden. Die Blätter können bei Entzündungen der oberen Atemwege oder des Mund- und Rachenraums verwendet werden. Der hohe Schleimgehalt lindert trockenen Husten und beruhigt die Atmung. Man sagt sogar, dass die ganze Wegerich-Familie eine kühlende und entschlackende Wirkung hat. Selbst bei schweren Magenschleimhautentzündungen, Reizdarm und Harnwegsinfekten wird der Tee eingesetzt. Obwohl die Pflanze auf der ganzen Welt zu finden ist, sollten die Blätter, Wurzeln und Samen von Straßen, Hundegassen oder verschmutzten Gebieten ferngehalten werden. Obwohl bisher keine Nebenwirkungen bekannt sind, sollten die Dosierungsrichtlinien befolgt werden. Eine Einzeldosis wird aus 2 Teelöffeln des Krauts zubereitet, und die maximale tägliche Einnahme sollte 4 Dosen nicht überschreiten. Der gekühlte Tee hilft gegen trockene Haut.

Spitzwegerich-Kräutertee erfrischt, reinigt und eignet sich auch hervorragend bei Husten und Magenschleimhautentzündungen.

Zubereitung von Wegerich-Teesalbe oder Hustensirup

Alle Pflanzenteile können verwendet und mit anderen aromatischen Kräutern vermischt werden

Wegerich-Tee oder Hustensaft-Salbe Brühtee

Und so kannst du natürlichen Spitzwegerich Hustensirup selbst zubereiten

Wenn Sie nicht jedes Mal beim Husten einen Tee zubereiten möchten, bieten wir folgendes Rezept zu Plancha-Hustensaft an. In den kalten Monaten ist es immer am besten, einen zuverlässigen Hustensaft zu haben. Um einen Kochbananen-Hustensaft selbst zuzubereiten, benötigen Sie: 4 Handvoll Kochbananenblätter, 500 g Zucker oder Honig, 1/2 Tasse frischen Zitronensaft und 20 ml Kochbananen, lauwarmes Wasser. Die Blätter in Streifen schneiden und abwechselnd Zucker oder Honig und Spitzwegerichblätter in ein sauberes Glas schichten. Die letzte Schicht sollte aus Zucker bestehen. Schrauben Sie nun den Deckel fest und lassen Sie den Saft ca. 2 Monate an einem dunklen Ort austreten. Nach dieser Zeit werden alle nützlichen und wertvollen Stoffe in den Zucker aufgenommen. Der Behälter wird einmal in einem Wasserbad erwärmt und mit Zitrone und Wasser versetzt. Nach dem vollständigen Abkühlen können Sie den Saft sieben und in einen beliebigen Behälter gießen.

Hausgemachte Kräutersalbe ist perfekt für empfindliche und allergische Haut und für Freunde der naturheilkundlichen Pflege

Kochbananensalbe, Tee oder hausgemachter Hustensaft Schritt für Schritt

Etwas angewärmtes Öl wird über die frischen Blätter gegossen und 2-3 Wochen bei geschlossenem Deckel stehen gelassen

Zubereitung von Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft

Mischen mit Bienenwachs führt zur gewünschten Konsistenz

Schritt für Schritt Anleitung für Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft

Je saftiger die Blätter, desto effektiver der Saft

Anleitung zur Zubereitung von Kochbananensalbe, Tee oder Hustensaft

Die Blätter werden lang in Streifen geschnitten oder die Fasern werden entfernt

Wegerich-Teesalbe oder Hustensaft-Zubereitungsblätter

In Kombination mit anderen aromatischen Kräutern kann Spitzwegerich verschiedene Rezepte erfüllen

Zubereitung von Kochbananensalbe, Tee oder Hustensirup Tägliche Pflanzenpflege

Kleine Wunden und Insektenstiche werden mit frischen Wegerichblättern behandelt

Wegerich Wegerich Salbenmischung, Tee- oder Hustensaftpflanze

Einer der wirksamsten und natürlichsten Hustensäfte wird aus Spitzwegerich hergestellt

Wegerich-Tee oder Hustensaftzubereitung Hustensaftsalbe

Der Wirkstoff sollte in Zucker oder Honig richtig aufgenommen werden

Handgemachte Wegerich-Teesalbe oder Hustensaftzubereitung

Ob in Form von Tee oder Saft – Spitzwegerich zeigt uns von seiner besten und gesündesten Seite

Kochbananen-Teesalbe oder Hustensaft zu Hause zubereiten

Wegerich Tee oder Hustensaft Zubereitung Salbe Hustensaft 2

Wegerich Tee oder Hustensirup Zubereitung Kräuterkochsalbe

18 Beiträge Verwandte von Wie bereitet man die Plancha-Salbe, den Tee oder den Hustensaft zu?