Paleo-Rezepte – Brot, Frühstück und leckere Pfannkuchen backen

Wir sprechen oft über die Paleo-Diät. Aber es ist eigentlich viel mehr eine Paleo-Diät. Das Wort "Paleo" bedeutet Paläolithikum, auf Deutsch für die Steinzeit. Kurz gesagt, dieses Ernährungsprinzip besteht darin, sich so natürlich wie möglich zu ernähren. Oder genauer gesagt, wir müssen in die Ära der Jäger und Sammler eintreten. Alles, was damals wahrscheinlich da war, ist perfekt für das Paläo-Menü. Anhänger dieser Diät schwören auf Paleo-Rezepte und sind überzeugt, dass gerade diese Lebensmittel von unserem Körper am besten verwertet werden. Auf diese Weise könnte man unzählige Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Fettleibigkeit, Depressionen etc. vollständig besiegen. Interessiert? Lesen Sie also weiter!

Wild, Fisch und Gemüse standen ganz oben auf der Liste

Paleo Rezepte Lachsgemüse

Was ist bei der Paleo-Diät wichtig?

In der Steinzeit wurde keine Kultur kultiviert. Die Menschen wussten noch nichts von Weizen und Co. und lebten nur von der Jagd, dem Fischfang und den angehäuften Naturgaben. Daher sollte nach dem Paleo-Prinzip nur folgendes verzehrt werden: frisches Obst und Gemüse, Fleisch (am besten Fleisch vom Wild oder von frei grasenden Tieren), Fisch, Eier, Nüsse, Kräuter, Pilze und Honig.

Es bedeutet auch automatisch, dass alle Getreide, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Zucker und raffinierte Öle verboten sind. Zum Backen von Brot und anderen Nudeln können Sie gesunde Alternativen zu Mehl wie Kokos- oder Mandelmehl verwenden. Anstelle von Gluten, dem problematischen klebrigen Protein, ist oft etwas Pfeilwurzmehl im Teig. Gebäckkreationen sehen und schmecken deutlich milder. Ein großes Plus: Menschen mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) profitieren deutlich.

Was ist mit den Süßigkeiten? Glücklicherweise können Sie auch ab und zu eine Paleo-Diät einnehmen. Neben Honig eignen sich Ahornsirup und Kokosblütenzucker sowie Bananen, Datteln und andere Trockenfrüchte sehr gut und dürfen vor allem viele Desserts süßen.

Wenn Sie sich mit Paleo eine gesunde Gewichtsabnahme versprechen möchten, müssen Sie es sparsam verwenden. Darüber hinaus werden im Allgemeinen kleinere Portionen zusammen mit regelmäßiger körperlicher Aktivität und ausreichendem Schlaf empfohlen.

Und jetzt sind hier unsere drei Favoriten, wenn es um Paleo-Rezepte geht!

Paleo Brot selber machen

Paleo Brot selber machen




Zutaten:

  • 150 g Mandelmehl
  • 30g Kokosmehl
  • 40 g gemahlenes Flachsmehl
  • 2 Esslöffel Flohsamenschalenpulver
  • 5 Eier
  • ¼ Tasse Olivenöl oder Kokosöl
  • 2 Esslöffel Apfelessig
  • 1 ½ Esslöffel Backpulver
  • 20g Chiasamen
  • ¼ Teelöffel Salz
  • ½ Tasse kochendes Wasser

Die Vorbereitung:

  • Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Den Boden einer Kuchenform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  • Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
  • Fügen Sie die Eier hinzu und mischen Sie gut.
  • Fügen Sie das Öl hinzu und verarbeiten Sie die Mischung, bis sie glatt und leicht klebrig ist.
  • Gießen Sie den Apfelessig in die Mischung und rühren Sie erneut um. Die chemische Reaktion von Essig kann dazu führen, dass die Paste sprudelt und ihre Farbe ändert. Mach dir keine Sorge! Das ist völlig normal.
  • Fügen Sie nach und nach Wasser hinzu, bis Sie eine pastöse Textur erhalten.
  • Die Masse in die Kuchenform geben und glatt streichen.
  • 45 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, genießen und genießen!

Paleo-Frühstück – eine glutenfreie Auflauf-Idee

Rezept für Paleo-Auflauf

Zutaten:

  • 3 Scheiben Speck ohne Zucker
  • 2 1/2 Tassen Süßkartoffeln, in kleine Würfel geschnitten
  • 1/2 Tasse Zwiebel, grob gehackt
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 3/4 Teelöffel Meersalz
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1/8 Teelöffel geräucherter Paprika
  • 1/16 c. Piment, gemahlen
  • 2 Teelöffel Tomatenmark
  • 400g Tomatenwürfel aus der Dose
  • 4 große Eier
  • Koriander, zum Garnieren

Die Vorbereitung:

  • Den Backofen auf 200°C vorheizen und eine 20 × 20 cm große Auflaufform mit Olivenöl einfetten.
  • Eine große Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und den Speck knusprig braten, dabei einmal oder etwa 2-4 Minuten pro Seite wenden. Speck auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen und überschüssiges Fett entfernen. Zur Seite legen.
  • Legen Sie die Kartoffeln und Zwiebeln direkt in die Pfanne mit dem restlichen Speckfett. Kochen Sie, bis sie gerade anfangen, braun und zart zu werden, ungefähr 5 Minuten.
  • Kreuzkümmel, Salz, Zimt, Räucherpaprika und Piment zugeben und rühren, bis die Kartoffeln bedeckt sind. Tomatenmark dazugeben und verrühren. Kochen Sie unter häufigem Rühren, bis die Kartoffeln fast weich, aber noch etwas zu wenig gekocht sind, etwa 5-7 Minuten.
  • Auf den Boden der vorbereiteten Gratinform legen und gleichmäßig in einer Schicht verteilen.
  • In einer großen Schüssel gewürfelte Tomaten und Eier verquirlen und mit einer Prise Meersalz vermischen, gekochten Speck zerbröseln und unterrühren. Über die Süßkartoffeln gießen und verteilen, bis alle Kartoffeln bedeckt sind.
  • Backen, bis die Oberseite fest ist, etwa 30-35 Minuten. 4-5 Minuten stehen lassen.
  • Mit Koriander garnieren und servieren.

Paleo-Pfannkuchen-Rezept nach Geschmack

Paleo-Pfannkuchen-Rezept



Zutaten:

  • 3 große überreife Bananen
  • 1/4 Tasse gesiebtes Kokosmehl
  • 3 große Eier
  • 1 bis 2 Esslöffel Pflanzenmilch nach Wahl

Die Vorbereitung:

  • In einer großen Rührschüssel oder einem Hochgeschwindigkeitsmixer die Bananen fein pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Kokosmehl und Eier dazugeben und verquirlen. Es muss eine dicke Paste sein. Wenn der Teig zu dick ist, die Milch je nach Bedarf Esslöffelweise hinzufügen.
  • Stellen Sie eine große beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze auf. Sobald es heiß ist, fügen Sie große Löffel Teig hinzu und decken Sie die Pfanne sofort ab. Die Pfannkuchen vor dem Wenden 2-3 Minuten backen und weitere 2 Minuten backen.
  • Wiederholen, bis alle Pfannkuchen aufgebraucht sind.
  • Sie können mit Honig und frischen Früchten Ihrer Wahl garnieren. Genießen Sie Ihr Mittagessen!

Lassen Sie sich von den nächsten leckeren Paleo-Rezeptideen inspirieren und entdecken Sie die Geheimnisse der steinzeitlichen Küche. Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

Wie wäre es mit einer leckeren Brokkolisuppe?

Paleo-Garnelen-Brokkoli-Suppe

Reisnudeln mit Garnelen sind auch eine tolle Paleo-Idee.

Paleo-Light-Food-Rezept

Brotdose aus der Steinzeit? Auch kein Problem!

Paleo Desktop-Box-Rezepte

No-Bake Paleo Muffins sind schnell und einfach zubereitet

Glutenfreie Paleo-Muffins-Dessert-Rezept

Natürlich gibt es auch Paleo-Eis

Bereiten Sie ein Paleo-Eis zu

Ihr könnt eure Liebsten einfach zum Paleo-Brunch einladen

Gesunde Paleo-Frühstücksrezepte

Paleo-Rezepte sind schnell und einfach anzuwenden

Paleo Frühstückseier Avocado Blaubeeren Paleo Frühstückseier Avocado Süßkartoffel Paleo-Frühstück mit Bananen Paleo-Frühstücksrezepte mach dir ein paläo frühstück Paleo-Frühstück Paleo-Frühstücksrezepte Paleo Pasta Rezepte Paleo-Rezepte Paleo-Kürbis-Karotten-Suppe vegane Paleo-Pfannkuchen

18 Beiträge Verwandte von Paleo-Rezepte – Brot, Frühstück und leckere Pfannkuchen backen